Menü
Rathaus in Leuven
Groote Markt in Brüssel
Altstadt Antwerpen
Belgien
Städtereisen

Famoses Städte-Quartett in Flandern

Wie Edelsteine liegen in Flandern prächtige Städte auf engstem Raum beieinander. Eine kulturelle und historische Schatzkammer – und ein lohnenswertes Reiseziel!

1. Tag: Anreise Leuven – Brüssel

Abfahrt vom Heimatort und Fahrt über Frankfurt – Köln – Aachen nach Leuven (Löwen). Leuven, die Hauptstadt von Flämisch-Brabant, ist eine kleine Kunststadt mit viel Leben. Keine andere Stadt in Flandern spricht so die Fantasie an, wie die älteste Universitätsstadt (gegründet 1425) der damaligen Niederlande. Nach einem Aufenthalt geht es am späten Nachmittag weiter nach Wavre, südöstlich von Brüssel, zum Hotel Novotel Wavre Brussels East. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Brüssel

Brüssel beeindruckt mit seiner grandiosen Architektur: Ausladende Barockfassaden zeigen die Gildehäuser auf dem Grand Place; das beeindruckende Rathaus wurde im strengen gotischen Stil erbaut. Erkunden Sie die historische Altstadt dieser gastfreundlichen Metropole. Brüssel steht aber auch für Dynamik und Moderne. Beim Nordbahnhof und im Europaviertel wird seit Jahren eifrig gebaut. Innovative Architekten verwirklichen hier ultramoderne Bürogebäude. Das Wahrzeichen des modernen Brüssel ist das futuristische Atomium, welches Sie ebenfalls bei Ihrer Rundfahrt sehen werden. Das überdimensionale Eisenmolekül wurde anlässlich der Weltausstellung 1958 gebaut.

3. Tag: Brügge und Gent

In Brügge scheint die Zeit im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Wandeln Sie hier durch holprige Gassen und verschwiegene Hinterhöfe, entlang romantischer Grachten, vorbei an schmalen Backsteinhäusern mit Türmchen und Butzenscheiben. Allein in der Innenstadt können Sie 15 Kirchen bewundern. Am Nachmittag fahren Sie in die Tuchmacherstadt Gent, die im Mittelalter durch ihr Handwerk zu einer der reichsten und größten Städte Europas zählte. Uralte Zunfthäuser, Handelskontore und vor allem der Belfried, der mächtige Stadtturm, sowie die Fassaden der alten Gilde- und Speicherhäuser erzählen von der Vergangenheit. In der St.-Baafs-Kathedrale verbirgt sich ein Hauptwerk der flämischen Malerei: der Genter Altar (Eintritt örtlich zahlbar). Mittelpunkt des Genter Lebens sind die Märkte und die kleinen Kneipen, in die sich eine Einkehr lohnt. Genießen Sie bei einer Grachtenbootsfahrt die bezaubernde Aussicht auf die Häuserfassaden von Gent.

4. Tag: Antwerpen – Heimreise

Heute besuchen Sie die Rubens- und Diamantenstadt Antwerpen mit ihrer faszinierenden Altstadt, in der der Rubenssche Barock weiterlebt. Während der Stadtrundfahrt lernen Sie den großen Markt, das „Steen“ – das älteste Gebäude Antwerpens, die Liebfrauen-Kathedrale und die Karl-Borromäus-Kirche kennen. Am Nachmittag erfolgt die Heimreise wieder zurück in die Ausgangsorte mit Abendeinkehr unterwegs im Spessart.

4 Tage ab € 495,-
11. Juni - 14. Juni 2020
Leistungen
  • Fahrt im modernen Reisebus mit Bordservice
  • 3 mal Übernachtung mit Abendessen und Frühstücksbuffet im Hotel Novotel Wavre Brussels East in Zimmern mit Dusche/WC oder Bad/WC
  • Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 3 Std. Stadtführung Brüssel inkl. kleinem Spaziergang
  • Ganztagesreiseleitung Brügge und Gent
  • 40 Min. Bootsrundfahrt „Historisches Gent“
  • 3 Std. Stadtführung Antwerpen
Termine & Preise:
11. Juni - 14. Juni 2020
Preis pro Person im DZ€ 495,-
Preis im EZ€ 606,-
Reisen in unserer Datenbank: 61
Diese Reise haben Sie sich zuletzt angesehen: Famoses Städte-Quartett in Flandern